Tipps zu Ferien mit Haustier

Wenn der Urlaub ansteht, stellt sich für alle Tierbesitzer jedes Jahr wieder die gleiche Frage. Wohin mit dem Haustier? Es gibt viele Tierpensionen, die verschiedene Tierarten aufnehmen. Doch so manchem Tierbesitzer blutet das Herz bei dem Gedanken, Hund oder Katze in fremde Obhut zu geben. Da liegt es nahe, Ferien mit Haustier zu machen. Doch für welche Tiere eignet sich der gemeinsame Urlaub? Und was ist zu beachten?

Katzen sind sehr an ihre gewohnte Umgebung gebunden, ein Ortswechsel bedeutet enormen Stress für sie. Urlaub mit Katze sollte deshalb nur im Notfall gemacht werden, und dann ist darauf zu achten, den Aufenthalt der Katze auf eine geeignete Ferienwohnung zu beschränken.

Auch Kleintiere und Vögel mögen keine Ortswechsel, der gemeinsame Urlaub lohnt sich also eher bei einem längeren Aufenthalt mit kurzer Reisedistanz.

Als treueste Freunde des Menschen eignen sich Hunde natürlich am besten für die Ferien mit Haustier. Sie haben eine starke Bindung an ihren Halter und sind die idealen Begleiter für einen Urlaub in der Natur. Trotzdem sollte man vor Reiseantritt gut überlegen, ob das Reiseziel für den Hund geeignet ist. Eine lange Anreise in einem überhitzten Auto tut keinem Vierbeiner gut, und eine Flugreise ist eine Tortur für eine empfindliche Hundeseele. Ideal ist ein Urlaubsort, der mit dem Auto in wenigen Stunden erreichbar ist. Eine andere Alternative ist eine mehrtätige Anreise, die dem Hund längere Erholungspausen gönnt. Und wenn es doch eine Flug- oder Schiffsreise sein soll, muss der Transport des Tieres mit der Flug- oder Fährgesellschaft gut abgeklärt werden. Bei Reisen ins Ausland sind die unterschiedlichen Einreisebestimmungen für Tiere zu beachten, die oftmals aktuelle Impfungen erfordern. Auch über regional auftretende Krankheiten, wie die für Hunde gefährliche Leishmaniose, die im Mittelmeerraum auftritt, sollte man sich informieren.

Ein Besuch beim Tierarzt sechs bis acht Wochen vor Reiseantritt ist also je nach Reiseziel eventuell nötig. Der Tierarzt stellt auch den Heimtierpass aus, ohne den Hunde, Katzen und Frettchen seit 2004 in der EU nicht mehr reisen dürfen.

Für den Urlaub muss natürlich auch eine geeignete Unterkunft gefunden werden. Nicht alle Ferienwohnungen oder Pensionen erlauben das Mitbringen von Tieren, mittlerweile gibt es aber auch schon viele Ferienunterkünfte, die sich auf Ferien mit Haustier spezialisiert haben, und eine Rundum-Service bieten.

Im folgenden habe ich eine kleine Linksammlung zusammengestellt. Wenn Sie weitere Tipps oder Angebote kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte.